DGAP-Adhoc: CREATON AG beschließt Maßnahmen zur Zusammenführung des Vertriebs von Bedachungsprodukten unter der Marke CREATON innerhalb der deutschen Unternehmen der ETEX-Gruppe

Nachricht vom 29.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Creaton AG / Schlagwort(e): Sonstiges

CREATON AG beschließt Maßnahmen zur Zusammenführung des Vertriebs von Bedachungsprodukten unter der Marke CREATON innerhalb der deutschen Unternehmen der ETEX-Gruppe
29.11.2016 / 18:39

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CREATON AG beschließt Maßnahmen zur Zusammenführung des Vertriebs von
Bedachungsprodukten unter der Marke CREATON innerhalb der deutschen
Unternehmen der ETEX-Gruppe
- Restrukturierung zur mittelfristigen Profitabilitätssteigerung
- Restrukturierungskosten im einstelligen Millionen Bereich
Wie mit Ad-hoc-Mitteilung vom 31.08.2016 bereits berichtet, haben die
CREATON Aktiengesellschaft ("CREATON") und die Eternit GmbH, Heidelberg,
("ETERNIT") im Grundsatz beschlossen, ihre Aktivitäten im Bereich Dach und
Fassade in Deutschland neu zu organisieren, wobei die CREATON künftig alle
Bedachungsprodukte der deutschen Unternehmen der
ETEX-Gruppe in Deutschland, Österreich, der Schweiz und einer Reihe
weiterer europäischer und außereuropäischer Länder unter der Marke CREATON
im Rahmen eines einheitlichen Vertriebs vertreiben wird.
Das Executive Commitee der ETEX S.A. als Konzernobergesellschaft hat heute
nun auch seine Zustimmung zu konkreten Maßnahmen zur Umsetzung der
vorgenannten Restrukturierung mitgeteilt, womit die Finanzierung der
Restrukturierung gesichert ist.
Im Rahmen dieser Restrukturierung sollen bei CREATON und ETERNIT bestehende
Doppelstrukturen in den Bereichen Außendienst, Vertriebsinnendienst,
Marketing, Logistik, Einkauf und Verwaltung zusammengeführt werden. Die
damit verbundenen Kosteneinsparungen gehen auch mit einem Personalabbau
einher. Die im Rahmen der vorbeschriebenen Restrukturierungsmaßnahmen
anfallenden Kosten der CREATON AG werden nach gegenwärtiger Planung
zwischen 6 und 8 Millionen Euro betragen. Die zu erwartenden
Ergebnisverbesserungen 2017 sind aktuell noch nicht vollständig
konkretisierbar, sie sollen aber die Kosten der Restrukturierungsmaßnahmen
deutlich übersteigen.
Wertingen, 29.11.2016
CREATON Aktiengesellschaft
Stephan Führling, Vorstand
Kontakt für weitere Informationen:
CREATON AG
Frau Claudia Hertwig
Dillinger Straße 60
86637 Wertingen
Investor Relations
Tel.: 08272 86-484
Fax: 08272 86-511
E-Mail: investor-relations@creaton.de











29.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Creaton AG



Dillingerstr. 60



86637 Wertingen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)8272 86-461


Fax:
+49 (0)8272 86-511


E-Mail:
investor-relations@creaton.de


Internet:
www.creaton.de


ISIN:
DE0005483036, DE0005483002


WKN:
548303, 548300,


Börsen:
Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



525069  29.11.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR