DGAP-News: SYGNIS AG gibt Veröffentlichung der neuartigen TruePrime(TM)-Methode zur Amplifikation kompletter Genome in 'Nature Communications' bekannt

Nachricht vom 29.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SYGNIS AG / Schlagwort(e): Wissenschaftl. Publikation

SYGNIS AG gibt Veröffentlichung der neuartigen TruePrime(TM)-Methode zur Amplifikation kompletter Genome in 'Nature Communications' bekannt
29.11.2016 / 14:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung
 

SYGNIS AG gibt Veröffentlichung der neuartigen TruePrimeTM-Methode zur Amplifikation kompletter Genome in "Nature Communications" bekannt
 

- TruePrimeTM verspricht Erleichterung und Verbesserung der
   Einzelzell-Genomanalyse

- TruePrimeTM basiert auf PrimPol, einer der innovativsten
   Entdeckungen in der Molekularbiologie

- Nature Communications ist eine Referenz-Publikation für Forscher weltweit
 

Madrid, Spanien, und Heidelberg, Deutschland, 29. November 2016 - Die SYGNIS AG (Frankfurt: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03; Prime Standard) gab heute die Veröffentlichung eines Fachbeitrags zu TruePrime(TM) in Nature Communications bekannt, einem frei zugänglichen Magazin, das hochqualitative Forschungsbeiträge in Biologie, Physik, Chemie, Geowissenschaften und allen in Verbindung stehenden Bereichen veröffentlicht. Der Artikel mit dem Titel "TruePrime(TM) ist ein neuartiges Verfahren zur Amplifikation kompletter Genome aus Einzelzellen auf der Basis von TthPrimPol" ist ab sofort unter http://www.nature.com/articles/ncomms13296 verfügbar.

Der Artikel diskutiert das neuartige TruePrime(TM)-Verfahren, das die Einzelzellanalyse durch die Verringerung von Verzerrungen und Fehlern sowie weitere klare Vorteile im Vergleich zu den herkömmlichen isothermalen DNA-Amplifizierungsmethoden erleichtert und verbessert.

Nature Communications ist eine der wichtigsten Referenzpublikationen für Forscher. Im Rahmen des Veröffentlichungsprozesses wird der Artikel von weltbekannten Meinungsführern begutachtet. Dieser Prozess validiert die Wissenschaft und Technologie von SYGNIS. Zudem hat die Veröffentlichung dadurch erheblichen Einfluss in der wissenschaftlichen Gemeinschaft und kann ein effizientes Marketinginstrument zur Förderung neuer Technologien werden.

Dr. Heikki Lanckriet, Co-CEO und CSO von SYGNIS, sagte: "Die Veröffentlichung in Nature Communications ist ein wichtiger Meilenstein für uns, der dazu beitragen wird, unsere neue Technologie TruePrime(TM) zu fördern und zu validieren. TruePrime(TM) ist eine der innovativsten Entdeckungen im Bereich der Molekularbiologie und eines der wichtigsten Produkte im Portfolio von SYGNIS. Die Veröffentlichung ist ein Beweis für das wachsende Bewusstsein und Interesse der wissenschaftlichen Gemeinschaft für die Bedeutung der Kombination der einzigartigen Fähigkeit von TthPrimPol, DNA-Primer mit der hochprozessiven Phi29-DNA-Polymerase zu synthetisieren, um eine nahezu vollständige Genomamplifikation von Einzelzellen zu ermöglichen. SYGNIS führte die Forschung und Entdeckung gemeinsam mit dem Labor von Professor Luis Blanco im Centro de Biología Molekulare Severo Ochoa (CSIC-UAM) in Madrid durch. Die Entdeckung von PrimPol und die anschließende Entwicklung von TruePrime(TM) stellen im Ergebnis einen wahrhaften Paradigmenwechsel in der DNA- bzw. RNA-Amplifikation dar. Wir sind sehr optimistisch, dass die wissenschaftliche Gemeinschaft nach der Veröffentlichung positiv auf diesen Artikel reagieren wird. Infolgedessen erwarten wir eine bedeutende Zunahme bei der Nachfrage für TruePrime(TM)-Produkte. Dieser Artikel ist Teil unserer Marketingstrategie zur Förderung und Validierung unserer wichtigsten Technologien durch weltweit führende wissenschaftliche Magazine."

Im Juli diesen Jahres hat SYGNIS das TruePrime(TM) Single Cell WGA Kit V2 mit signifikant verbesserten Eigenschaften für eine breitere Palette von Zelltypen und Anwendungen auf den Markt gebracht.

Auszug aus der Nature Communications Veröffentlichung:
"Die Sequenzierung eines Einzelzellgenoms erfordert die DNA-Amplifikation, ein Verfahren, bei dem oft Verzerrungen und Fehler in das amplifizierte Genom eingebaut werden. Hier stellen wir eine neue Methode der Multi Displacement Amplification (MDA) vor, die auf den einzigartigen Merkmalen der DNA-Primase von Thermus thermophilus (Tth) PrimPol basiert. TthPrimPol zeigt eine ausgeprägte Primase-Aktivität, die im Gegensatz zu herkömmlichen Primasen dNTPs als Substrate bevorzugt. Die einzigartige Fähigkeit von TthPrimPol, DNA-Primer zu synthetisieren, in Kombination mit der hoch prozessiven Phi29-DNA-Polymerase (?29DNApol) ermöglicht eine nahezu vollständige Gesamtgenom-Amplifikation von Einzelzellen. Dieses neuartige Verfahren zeigt einen größeren Umfang und bessere Gleichmäßigkeit der Genomabdeckung, eine hohe Reproduzierbarkeit, eine hervorragende Erkennungsrate von Einzelnukleotid-Polymorphismen (Single Nucleotide Variants, SNV) )mit geringem Allel-Dropout (ADO) sowie eine geringe Chimärenbildung, wie durch die Sequenzierung von Hek293-Zellen gezeigt wurde. Darüber hinaus führt die Bestimmung der Kopienzahlvarianten (Copy Number Variants, CNV) im Vergleich zu auf Random-Primern basierten MDA-Verfahren zu besseren Ergebnissen. Die Vorteile dieser Methode, die wir TruePrime(TM) nennen, versprechen die Einzelzell-Genomanalyse zu erleichtern und zu verbessern."

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

SYGNIS AG
Pilar de la Huerta
Co-CEO/CFO
Tel.: +34 91 192 36 50
Email: pdelahuerta@sygnis.com
MC Services AG
Raimund Gabriel
Managing Partner
Tel.: +49 89 210228 0
Email: raimund.gabriel@mc-services.eu

 

Über SYGNIS AG: www.sygnis.com

Die SYGNIS AG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Vermarktung von proprietären Technologien und bietet eine breite Palette verschiedener kommerzieller Produkte, die die wichtigsten Herausforderungen in der Molekularbiologie adressiert. Mit dem Erwerb der Expedeon Holdings, Ltd. mit Sitz in Cambridge, Großbritannien, hat SYGNIS sein Produktportfolio um den Bereich Proteomik ergänzt. Durch diese bedeutende Erweiterung des Produktportfolios deckt SYGNIS nun den gesamten Arbeitsprozess der Molekularbiologie ab. Die Produkte werden direkt als auch durch verschiedene Partner in Europa, den USA und Asien vertrieben. Die SYGNIS AG hat Niederlassungen in Deutschland, Spanien und Großbritannien, Produktionsstätten in Großbritannien und den USA sowie Vertriebsniederlassungen in Asien. SYGNIS AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt (Ticker: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03) gelistet.

### Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, bei denen es sich weder um ausgewiesene finanzielle Ergebnisse noch um andere historische Daten handelt, sind vorausblickender Natur. Es geht dabei insbesondere um Prognosen künftiger Ereignisse, Trends, Pläne oder Ziele. Solche Aussagen sind nicht als absolut gesichert zu betrachten, da sie naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und durch andere Faktoren beeinflusst werden können, in deren Folge die tatsächlichen Ergebnisse und die Pläne und Ziele der SYGNIS wesentlich von den getroffenen oder implizierten prognostischen Aussagen abweichen können. SYGNIS verpflichtet sich nicht, diese Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, weder im Lichte neuer Informationen, künftiger Ereignisse noch aus anderen Gründen. ###











29.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SYGNIS AG



Waldhofer Str. 104



69123 Heidelberg



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 6221 3540 125


Fax:
+49 (0) 6221 3540 127


E-Mail:
investors@sygnis.com


Internet:
www.sygnis.com


ISIN:
DE000A1RFM03


WKN:
A1RFM0


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



525137  29.11.2016 





4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR