DGAP-News: Weng Fine Art AG: Ergebnisse im Kunst-Onlinegeschäft über Erwartungen - Break-Even im operativen Geschäft im 2. Halbjahr 2016

Nachricht vom 29.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Weng Fine Art AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung

Weng Fine Art AG: Ergebnisse im Kunst-Onlinegeschäft über Erwartungen - Break-Even im operativen Geschäft im 2. Halbjahr 2016
29.11.2016 / 10:33


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung vom 29. November 2016
Ergebnisse im Kunst-Onlinegeschäft über Erwartungen - Break-Even im
operativen Geschäft im 2. Halbjahr 2016
Die WFA Online AG mit Sitz in Zug/Schweiz, eine Tochtergesellschaft der
Weng Fine Art AG, hat in ihrem ersten Geschäftsjahr, das vom 18.07.2014 bis
zum 31.12.2015 lief (in der Schweiz sind überlange Geschäftsjahre nach
Gründung üblich), einen Umsatz von etwa 850 TEUR sowie einen Ertrag nach
Steuern von 50 TEUR erzielt. Ohne Berücksichtigung der Währungseinflüsse
(starke Aufwertung des CHF) lagen die Anlaufverluste des Onlinegeschäftes
bei 210 TEUR und damit deutlich unter den ursprünglich kalkulierten 400/500
TEUR.

Im noch laufenden Geschäftsjahr 2016 wird das auf den Online-Handel mit
multiplen Kunstwerken fokussierte Unternehmen seinen Umsatz voraussichtlich
auf mehr als 2 Mio. EUR steigern. Wie geplant hat die WFA Online AG den
Break-Even im operativen Geschäft bereits im 2. Halbjahr 2016 erreicht. Für
das Geschäftsjahr 2016 sind sowohl ein deutlich positives EBIT als auch ein
nennenswerter Gewinnbeitrag zum Konzernergebnis der Weng Fine Art AG zu
erwarten.
Inzwischen hat die WFA Online AG mit der Bernardaud SA, Limoges (FR), ihren
bisher wichtigsten Vertrag geschlossen, wonach die Tochter der Weng Fine
Art AG ab sofort die skulpturalen Editionen des teuersten lebenden
Künstlers der Welt, Jeff Koons, exklusiv in diversen Ländern Europas
vertreiben darf.
ÜBER DIE WENG FINE ART AG
Die Weng Fine Art AG (www.wengfineart.com) mit Konzerngesellschaften in
Deutschland und der Schweiz ist ein führendes, international agierendes
Kunsthandels- und Beratungsunternehmen. Die gründergeführte Gesellschaft
vereint langjährige Expertise im Kunstmarkt mit wirtschaftlichem Know-how.
Weitere Erfolgsfaktoren sind der große Bestand an Kunstwerken mit
Schwerpunkt auf der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts sowie attraktive
Finanzierungsmöglichkeiten. Ergänzend zum traditionellen Kunsthandel strebt
das Unternehmen kurzfristig eine führende Rolle im Kunst E-Commerce an.
Marktkenntnis, geringe Wettbewerbsintensität und der umfangreiche eigene
Warenbestand werden dabei der WFA Online AG in diesem Segment zum Erfolg
verhelfen.
KONTAKT
Weng Fine Art AG
Rüdiger K. Weng, Vorstand
Rheinpromenade 8 | 40789 Monheim am Rhein
Telefon +49 (0)2173 690 8700 | Telefax +49 (0)2173 690 8701
E-Mail rkweng@wengfineart.com











29.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Weng Fine Art AG



Rheinpromenade 8



40789 Monheim am Rhein



Deutschland


Internet:
www.wengfineart.com







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



525023  29.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Schweizer Electronic nimmt die Luftfahrtbranche verstärkt in den Fokus
18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab
18.10.2017 - U.C.A. verkauft Mehrheit an Deutsche Technologie Beteiligungen
18.10.2017 - Zalando Aktie unter Druck - die Gründe
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial
18.10.2017 - K+S: Leichte Vorsicht für 2017
18.10.2017 - Daimler: Coverage der Aktie wird aufgenommen
17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR