DGAP-News: DIC startet Modernisierung der Frankfurter Kaiserpassage

Nachricht vom 29.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DIC Asset AG / Schlagwort(e): Immobilien

DIC startet Modernisierung der Frankfurter Kaiserpassage
29.11.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Presseinformation
Frankfurt, 29. November 2016

DIC startet Modernisierung der Frankfurter Kaiserpassage

- Attraktiver Zugewinn für die Aufenthalts- und Versorgungsqualität des Stadtteils
- Modernes Designkonzept mit starkem Mietermix
- 97% der neuen Flächen bereits vermietet
- Fertigstellung für Frühjahr 2018 geplant


Die DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) beginnt ab Dezember 2016 mit den Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen in der Kaiserpassage im Frankfurter Bahnhofsviertel. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2018 abgeschlossen sein. Im Zuge des Refurbishments erhält die Kaiserpassage unter anderem eine neue Fassade zur Kaiserstraße und Taunusstraße sowie ein helleres Lichtkonzept und eine neue Passagengestaltung. Künftig wird nur eine breite und helle Ladenpassage von der Kaiserstraße in die Taunusstraße führen anstatt der bisherigen vier Eingänge in die Passage. Die neu strukturierte Wegführung schafft damit eine einladende sowie freundliche Atmosphäre und wird die Passantenfrequenz erhöhen.

Als neuen Hauptmieter für das Erdgeschoss konnte die DIC den Vollsortimenter tegut... gewinnen, der rund 1.600 Quadratmeter Einzelhandelsfläche mietet. Daneben wird das bereits bestehende Mercure Hotel Kaiserhof seine Hotelfläche erweitern und rund 4.700 Quadratmeter Fläche belegen. Mit einem der führenden Anbieter für "Wohnen auf Zeit", der Kölner ipartment GmbH, konnte darüber hinaus ein weiterer attraktiver Mieter gewonnen werden, der nach Fertigstellung an der Taunusstraße auf 1.700 Quadratmeter Fläche 71 möblierte Design-Apartments anbieten wird. Mit tegut..., Mercure und ipartment wurden langfristige Mietverträge abgeschlossen.

Darüber hinaus konnten mit sieben Bestandsmietern, die gut in das neue Einzelhandels-Konzept der Passage passen, neue Mietverträge vereinbart werden, um den besonderen Flair der Passage zu erhalten. Hierzu gehören unter anderem zwei Lebensmittelhändler, ein Textilgeschäft für Kleidung, ein Stoff- und Textilhändler, ein Schneider sowie ein Reisebüro. Auch die zuletzt als Zwischennutzung in der Kaiserpassage beheimatete Galerie "Rote Treppe" von Oskar Mahler wird nach erfolgtem Umbau neue Räume in der Kaiserpassage beziehen. Insgesamt sind bereits 97 Prozent der Mietfläche vergeben.

"Bei der Entwicklung des Modernisierungskonzepts für die Kaiserpassage hat unser Expertenteam ein modernes und überzeugendes Nutzungskonzept entwickelt, welches die Aufenthaltsqualität deutlich verbessern wird und insgesamt zur Steigerung der Attraktivität und Sicherheit des Frankfurter Bahnhofsviertels beiträgt. Gleichzeitig haben wir bei der Planung auch immer versucht die ursprüngliche Individualität der Kaiserpassage bestmöglich zu bewahren", sagt Aydin Karaduman, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG.

Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr ist sehr angetan von der Investition des Unternehmens DIC Asset für den Standort: "Wir freuen uns, dass das Bahnhofsviertel durch den Umbau der Kaiserpassage mehr Aufenthaltsqualität erfährt und sich durch die Ansiedlung eines Supermarktes in der Kaiserpassage die Nahversorgung verbessert. Die DIC hat sich in den Gesprächen während der Planungsphase sehr kooperativ gezeigt. Zudem hat sich das Unternehmen im Viertel engagiert, indem es beispielsweise leerstehende Flächen Frankfurter Künstlern zur Verfügung gestellt hat und damit unser Projekt "TAB- Taunusstraße Arts & Bites" so hervorragend unterstützt hat. Auch wissen wir das Bemühen der Immobilieneigentümerin sehr hoch einzuschätzen, zur Erhaltung des besonderen Flairs der Kaiserpassage bewährte Mieter in der neu gestalteten Kaiserpassage wieder mit an Bord zu nehmen. Dieser Stadtteil lebt von seiner Vielfalt und Einzelhändler aus verschiedenen Kulturen sind ein sehr wichtiger und prägender Baustein unseres Bahnhofviertels."

Martina Becker, Expansionsleiterin von tegut... ergänzt: "Wir sind stolz, den ersten Vollsortimenter in der Kaiserstraße zu betreiben. Mit unserem regionalen Warenangebot und der Produktvielfalt bedienen wir den stark steigenden Bedarf der Kunden im Einzugsgebiet rund um den Bahnhof."

Die DIC Asset verfügt über eine ausgeprägte Einzelhandels-Expertise und betreut aktuell über 320.000 Quadratmeter Retailflächen mit rund 290 Einzelhandelsmietern.
 

Pressekontakt

DIC Asset AG
Andre Zahlten
Leiter Corporate Communications
Neue Mainzer Straße 20 - MainTor
60311 Frankfurt am Main
Fon +49 69 9454858-1435
Fax +49 69 9454858-9199pr@dic.asset.de


RUECKERCONSULT GmbH
Jan Schweiger
Wallstraße 16
10179 Berlin
Fon +49 30 2844987-65
Fax +49 30 2844987-99dic-asset@rueckerconsult.deInvestor Relations

DIC Asset AG
Peer Schlinkmann
Leiter Investor Relations
Neue Mainzer Straße 20 - MainTor
60311 Frankfurt am Main
Fon +49 69 9454858-1221
Fax +49 69 9454858-9399P.Schlinkmann@dic-asset.de
 

Über die DIC Asset AG:
Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios. Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf rund 210 Objekte mit einem Marktwert von 3,2 Mrd. EUR. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (1,7 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (1,5 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen (anteilig 1,2 Mrd. Euro), Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams an sechs Standorten an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.











29.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DIC Asset AG



Neue Mainzer Straße 20 * MainTor



60311 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 69 9454858-1221


Fax:
+49 69 9454858-9399


E-Mail:
ir@dic-asset.de


Internet:
www.dic-asset.de


ISIN:
DE000A1X3XX4, DE000A1TNJ22, DE000A12T648


WKN:
A1X3XX, A1TNJ2, A12T64


Indizes:
S-DAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



524917  29.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck
17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst
17.10.2017 - Infineon: Deutliche Veränderung beim Kursziel der Aktie
17.10.2017 - ThyssenKrupp: Schnelleres Wachstum
17.10.2017 - Novo Nordisk: Hohes Abwärtspotenzial
17.10.2017 - Linde: 2 Euro Aufschlag
17.10.2017 - Daimler: Neubewertung möglich


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR