DGAP-News: ZhongDe Wastes Technology AG: Schneller Fortschritt von BOT-Projekt in Lanzhou führte im dritten Quartal 2016 zu starkem Umsatzanstieg

Nachricht vom 28.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ZhongDe Waste Technology AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

ZhongDe Wastes Technology AG: Schneller Fortschritt von BOT-Projekt in Lanzhou führte im dritten Quartal 2016 zu starkem Umsatzanstieg
28.11.2016 / 11:43


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ergebnisse 9M 2016 (ohne Berücksichtigung des aufgegebenen Geschäfts ("discontinued operations" gemäß IFRS 5)

ZhongDe Wastes Technology AG: Schneller Fortschritt von BOT-Projekt in Lanzhou führte im dritten Quartal 2016 zu starkem Umsatzanstieg

- Umsätze in Höhe von 52,3 Millionen Euro in den ersten neun Monaten 2016 vor allem aufgrund des schnellen Fortschritts des BOT-Projekts in Lanzhou

- Verkauf der Tochtergesellschaft "Chung Hua" an die Capital Yield Group Limited im Oktober

- Anpassung des Ausblicks: Negatives EBITDA für 2016 erwartet, aber positive Auswirkungen aus dem Verkauf von "Chung Hua" im Geschäftsjahr 2017

Frankfurt, 28. November 2016 - ZhongDe hat in den ersten neun Monaten 2016 beim BOT-Projekt in Lanzhou weitere Fortschritte erzielt, was zu einem starken Umsatzanstieg führte. Darüber hinaus wird der Verkauf der Tochtergesellschaft "Chung Hua" im Oktober 2016 einen signifikant positiven Effekt auf das Geschäftsergebnis von ZhongDe im Jahr 2017 haben.

Aufgrund des schnellen Fortschritts der Arbeiten am BOT-Projekt in Lanzhou stieg der Gesamtumsatz des Konzerns in den ersten neun Monaten 2016 deutlich auf 52,3 Millionen Euro (9M 2015: 10,3 Millionen Euro). Die Umsätze stammen fast ausschließlich aus dem BOT-Projekt In Lanzhou.
Das Bruttoergebnis von ZhongDe verbesserte sich auf -0,7 Millionen Euro (9M 2015: -1,4 Millionen Euro). Wesentliche Gründe für das weiterhin negative Bruttoergebnis sind - wie bereits im Vorjahr - die notwendigen Abschreibungen auf Vorräte und die anhaltend langsamen Fortschritte der EPC-Projekte. Da die BOT-Projekte weiter nach der Zero-Profit-Methode bilanziert werden, hat der höhere Fertigstellungsgrad des BOT-Projekts in Lanzhou keinen Einfluss auf das Bruttoergebnis.
Das EBIT erhöhte sich auf 2,0 Millionen Euro (9M 2015: -4,1 Millionen Euro). Der Nettoverlust verringerte sich auf -0,7 Millionen Euro nach -6,7 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2015.
Im Wesentlichen aufgrund von Währungsumrechnungseffekten sank das Eigenkapital von ZhongDe zum 30. September 2016 um 5,9 Prozent auf 98,4 Millionen Euro (31. Dezember 2015: 104,6 Millionen Euro). Entsprechend verringerte sich die Eigenkapitalquote auf 30,2 Prozent (31. Dezember 2015: 36,6 Prozent).
Zum 30. September 2016 stiegen die liquiden Mittel von 75,8 Millionen Euro zum 31. Dezember 2015 auf 84,3 Millionen Euro.
Im Oktober 2016 verkaufte ZhongDe Waste Technology alle Anteile an seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Chung Hua Environment Protection (Holding) Group Ltd., Hongkong ("Chung Hua") an die Capital Yield Group Limited für rund 122 Millionen Euro. Die erste Tranche des Kaufpreises in Höhe von 12,0 Millionen Euro wurde bereits im November gezahlt. Chung Hua und seine Tochtergesellschaften bauen die BOT-Projekte in Lanzhou, Zhoukhou, Xianning und Kunming sowie das EPC-Projekt in Zhucheng, die dementsprechend an den Käufer übergehen.Anpassung des Ausblicks - Negatives EBITDA für 2016, aber verbessertes Geschäftsergebnis für 2017 erwartet
Für das Gesamtjahr 2016 bestätigt ZhongDe den überwiegenden Teil des Ausblicks aus dem Halbjahresbericht 2016 mit Ausnahme der EBITDA-Prognose. Vor allem durch eine Erhöhung der Wertberichtigungen auf Forderungen in Höhe von 4,0 Millionen Euro wird für das Gesamtjahr ein negatives EBITDA erwartet. Im Halbjahresbericht hatte der Vorstand die Prognose aus dem Geschäftsberichts 2015 noch bestätigt, die angab, dass das EBITDA durch ein schnelles Umsatzwachstum 2016 positiv ausfallen würde. Insgesamt erwartet ZhongDe für das Jahr 2017 einen außerordentlichen Ertrag aus dem Verkauf von Chung Hua. Dies wird sich deutlich positiv auf die Ergebnisse von ZhongDe im Jahr 2017 auswirken.
Die vollständige Zwischenmitteilung zum Ergebnis der ersten neun Monate 2016 der ZhongDe Waste Technology AG finden Sie auf der Website des Unternehmens unter folgendem Link:http://zhongde-ag.de/investor_relations/publikationen.html
 

Über die ZhongDe Gruppe

Die ZhongDe Gruppe konzipiert, finanziert, betreibt und investiert in Energy-from-Waste-Müllverbrennungsanlagen, die durch die Verbrennung von Hausmüll und industriellen Abfällen Strom erzeugen. ZhongDe realisiert sowohl EPC (Engineering, Procurement and Construction) als auch BOT-Projekte (Build, Operate and Transfer) mit einem Schwerpunkt auf Großanlagen mit einer Entsorgungskapazität von etwa 1.000 Tonnen Abfall pro Tag. Seit 1996 und bevor das Unternehmen sein Geschäftsmodell auf Full-Service-Projektentwicklung erweiterte, installierte die ZhongDe Gruppe bereits bei etwa 200 Entsorgungsprojekten in 13 Provinzen in ganz China kleine bis mittelgroße Müllverbrennungsanlagen. Inzwischen zählt ZhongDe zu den führenden Projektentwicklern und Betreibern von Energy-from-Waste-Anlagen in China.
 

Kontakt

ZhongDe Waste Technology AG

Messeturm 25th floor
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt am Main
T: +49 69 50956 5655
F: +49 69 50956 5520
E-Mail: david@zhongdetech.com











28.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ZhongDe Waste Technology AG



Messeturm 25th floor



60308 Frankfurt



Deutschland


Telefon:
+ 49 69 50956 5655


Fax:
+ 49 69 50956 5520


Internet:
www.zhongde-ag.de


ISIN:
DE000ZDWT018


WKN:
ZDWT01


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



524633  28.11.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Steinhoff Aktie: Die Krise ist noch lange nicht ausgestanden!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”


Chartanalysen

23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen


Kolumnen

23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR