DGAP-News: Biotest AG: Biotest unterstützt große internationale retrospektive Studie zur Erhebung der klinischen Anwendungsdaten von Cytotect(R) nach Herz- und Lungentransplantationen

Nachricht vom 23.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Research Update

Biotest AG: Biotest unterstützt große internationale retrospektive Studie zur Erhebung der klinischen Anwendungsdaten von Cytotect(R) nach Herz- und Lungentransplantationen
23.11.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
/

PRESSEMITTEILUNG

Biotest unterstützt große internationale retrospektive Studie zur Erhebung der klinischen Anwendungsdaten von Cytotect(R) nach Herz- und Lungentransplantationen

- Ergebnisse schaffen Basis für Design neuer Transplantationsstudie

- Evaluierung des optimalen Behandlungsschemas als Grundlage für die Anpassung internationaler Therapievorgaben

- Mittelfristig deutliche Vergrößerung des Marktpotentials des einzigen in Europa zugelassenen CMV-Hyperimmunglobulins Cytotect(R) erwartet

Dreieich, 23. November 2016. Das Cytomegalievirus (CMV) ist ein weltweit verbreitetes Herpesvirus. Eine Infektion mit CMV ist für gesunde Menschen ungefährlich und verläuft in der Regel unbemerkt. Bei Personen mit einem geschwächten Immunsystem jedoch, speziell bei Patienten nach einer Organtransplantation, kann das Virus schwerwiegende Folgeerkrankungen und sogar lebensbedrohliche Zustände auslösen.

Da insbesondere nach Herz- und Lungentransplantationen Patienten eine besonders starke, immunsystemunterdrückende Therapie erhalten, zählt die Erkrankung an CMV zu einer der meistgefürchteten Komplikationen, die ca. 30% aller Herz- und über 40% aller Lungen-Transplantationspatienten betrifft. Aus diesem Grund werden die meisten Patienten direkt im Anschluss an die Transplantation mehrere Wochen bis Monate prophylaktisch mit CMV-spezifischen virusunterdrückenden Medikamenten (Virostatika) behandelt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass diese Patienten mit dem CMV-spezifischen Hyperimmunglobulin Cytotect(R) behandelt werden.

Cytotect(R) ist ein aus humanem Plasma hergestelltes Hyperimmunglobulin zur Prophylaxe einer CMV-Infektion, das insbesondere bei Transplantationspatienten eingesetzt wird. In Europa ist es ist das einzige Produkt seiner Art, mit hocheffizientem, virusneutralisierendem, immunsystemmodulierendem Wirkeffekt.[1]

Die nun initiierte internationale retrospektive Studie hat zum Ziel, die optimale Behandlungsfrequenz und -dosierung für Patienten nach einer Herz- oder Lungentransplantation zu identifizieren. Unter Leitung von Privatdozent Dr. Florian Wagner vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sollen Daten von 1.600 Patienten aus renommierten internationalen Zentren analysiert werden.

"Cytotect(R) stellt eine ideale Ergänzung bzw. in Einzelfällen auch Alternative zur Monotherapie mit Virostatika zur Verhinderung oder Behandlung einer CMV-Infektion dar." betont Privatdozent Dr. Florian Wagner. "Aufgrund der immunologischen Wirkweise des CMV-Hyperimmunglobulins, das nicht nur Viren neutralisiert, sondern auch das Immunsystem der transplantierten Patienten positiv beeinflusst, können möglicherweise die Anzahl von CMV-Infektionen und -Erkrankungen sowie deren Folgen nach einer Transplantation deutlich reduziert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass sich Cytotect(R) positiv auf die Gesundheit der transplantierten Patienten auswirkt und die Überlebensdauer erhöht."

Basierend auf den Ergebnissen dieser Studie beabsichtigt Biotest, weitere prospektive Studien durchzuführen. Positive Ergebnisse könnten die Anpassung der internationalen Therapievorgaben für Transplantations-mediziner und eine Aufnahme von Cytotect(R) in die Standardtherapie für Herz- und Lungentransplantationspatienten ermöglichen.

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumine, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Darüber hinaus entwickelt Biotest monoklonale Antikörper, unter anderem in den Indikationen Blutkrebs und Systemischer Lupus Erythematodes (SLE), die biotechnologisch hergestellt werden. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter. Die Vorzugsaktien der Biotest AG sind im SDAX der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor.relations@biotest.com

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.de

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Prime Standard
Freiverkehr: Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

Disclaimer

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.

[1] Germer M, Herbener P, Schüttrumpf J. Functional Properties of Human Cytomegalovirus Hyperimmunoglobulin and Standard Immunoglobulin Preparations. Annals of Transplantation. 2016; 21.











23.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Biotest AG



Landsteinerstraße 5



63303 Dreieich



Deutschland


Telefon:
0 61 03 - 8 01-0


Fax:
0 61 03 - 8 01-150


E-Mail:
investor_relations@biotest.de


Internet:
http://www.biotest.de


ISIN:
DE0005227235, DE0005227201


WKN:
522723, 522720


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



523257  23.11.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck
17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?


Chartanalysen

17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst
17.10.2017 - Infineon: Deutliche Veränderung beim Kursziel der Aktie
17.10.2017 - ThyssenKrupp: Schnelleres Wachstum
17.10.2017 - Novo Nordisk: Hohes Abwärtspotenzial
17.10.2017 - Linde: 2 Euro Aufschlag
17.10.2017 - Daimler: Neubewertung möglich
17.10.2017 - Deutsche Telekom: Verändertes Kursziel
17.10.2017 - BMW: Audi und Mercedes liegen vorne
16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit


Kolumnen

17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR