DGAP-Adhoc: MBB SE: MBB schafft Voraussetzungen für starkes Wachstum mit Elektromobilitätslösungen von Aumann

Nachricht vom 21.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: MBB SE / Schlagwort(e): Sonstiges

MBB SE: MBB schafft Voraussetzungen für starkes Wachstum mit Elektromobilitätslösungen von Aumann
21.11.2016 / 07:33

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR
MBB schafft Voraussetzungen für starkes Wachstum mit
Elektromobilitätslösungen von Aumann
- MBB bündelt Maschinenbauunternehmen in Aumann AG
- Bereits 180 Mio. EUR Auftragseingang der Aumann-Gruppe im laufenden
Geschäftsjahr
- Weitere Entwicklungsspielräume durch möglichen Börsengang
Berlin, 21. November 2016 - MBB SE (ISIN DE000A0ETBQ4), ein
mittelständisches Familienunternehmen, schafft die Voraussetzungen für sehr
starkes Wachstum ihrer Maschinenbauunternehmen. Die Nachfrage nach
Elektromobilitätslösungen, insbesondere der Motorwickelmaschinen und voll
automatisierten Fertigungslinien, führt zu außerordentlichen
Auftragseingängen bei Aumann. Diese Entwicklung hat sich im Geschäftsjahr
2016 deutlich beschleunigt, weil die Automobilindustrie verstärkt in diesen
Bereich investiert.
MBB bündelt deshalb seine Maschinenbaukapazitäten wie folgt: Die MBB
Technologies GmbH wird zur Aumann AG mit Sitz in Beelen umgewandelt. Unter
der Aumann AG sind die vollkonsolidierten Gesellschaften Aumann GmbH,
Aumann Berlin GmbH, Aumann Immobilien GmbH, Aumann North America Inc., MBB
Fertigungstechnik GmbH und MBB Technologies (China) Ltd. zusammengefasst.
Ingo Wojtynia, der als geschäftsführender Gesellschafter bisher
Minderheitsanteile an den 2015 mehrheitlich von MBB erworbenen Aumann
Gesellschaften hält, bringt diese Anteile in die Aumann AG ein. MBB SE wird
somit 93,5 % der Aktien der Aumann AG halten und Ingo Wojtynia 6,5 %. Zu
Vorständen der Aumann AG wurden Ludger Martinschledde und Rolf Beckhoff
bestellt. Aufsichtsratsvorsitzender der Aumann AG ist Gert-Maria Freimuth,
der Mitgründer und Verwaltungsratsvorsitzender der MBB SE ist.
Die Aumann-Gruppe wächst außerordentlich. Während im Geschäftsjahr 2015
unter Berücksichtigung der unterjährigen Erstkonsolidierung 94 Mio. EUR
Umsatz erzielt wurden, plant die Aumann-Gruppe im Geschäftsjahr 2016 einen
Umsatz von über 150 Mio. EUR. Der Auftragseingang des laufenden
Geschäftsjahres liegt aktuell bei 180 Mio. EUR. Für das Segment
Elektromobilität wird im Geschäftsjahr 2016 bereits ein Umsatzanteil von
rund 25 % erwartet. Die Aumann-Gruppe beschäftigt derzeit 569 Mitarbeiter,
94 Mitarbeiter mehr als noch zum 31. Dezember 2015. Zudem wurde im
Geschäftsjahr 2016 entschieden, mehr als 7.000 qm neue Betriebsgebäude zu
errichten, wovon rund 2.000 qm bereits genutzt werden. Die Aumann-Gruppe
ist per Saldo unverschuldet und verfügt zum Ende des dritten Quartals 2016
über ein Eigenkapital von rund 40 Mio. EUR, was einer Eigenkapitalquote von
etwa 32 % entspricht.
Um der Aumann-Gruppe im sehr stark wachsenden Zukunftsmarkt der
Elektromobilität größtmögliche Entwicklungsspielräume zu eröffnen, wird
derzeit ein Börsengang in Erwägung gezogen. MBB wird in jedem Fall
mehrheitlicher Aktionär der Aumann AG bleiben.
Über die MBB SE:
MBB ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das seit seiner Gründung
im Jahr 1995 durch organisches Wachstum und Kauf von Unternehmen nachhaltig
wächst. Kern des Geschäftsmodells ist die langfristige Wertsteigerung der
einzelnen Unternehmen und der Gruppe als Ganzes. Seit Anbeginn war
das Geschäftsmodell überdurchschnittlich profitabel - substanzielles
Wachstum und nachhaltige Renditen sind auch zukünftig Ziel der MBB SE.
Weitere Informationen über MBB SE finden sich im Internet unter
http://www.mbb.com
--
MBB SE
Joachimsthaler Straße 34
10719 Berlin
Tel +49 30 844 15 330
Fax +49 30 844 15 333
anfrage@mbb.com
www.mbb.com
Notiert: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard)
Geschäftsführende Direktoren
Dr. Christof Nesemeier (CEO)
Anton Breitkopf
Dr. Gerrit Karalus
Klaus Seidel
Vorsitzender des Verwaltungsrats
Gert-Maria Freimuth
Registergericht
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Registernummer: HRB 165458











21.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MBB SE



Joachimsthaler Strasse 34



10719 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 30 844 15 330


Fax:
+49 (0) 30 844 15 333


E-Mail:
anfrage@mbb.com


Internet:
www.mbb.com


ISIN:
DE000A0ETBQ4


WKN:
A0ETBQ


Indizes:
PXAP


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



522671  21.11.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR