4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

Rohstoff-News von Goldinvest

Indische Goldimporte steigen 2017 um 67%

Autor: Goldinvest
03.01.2018



2017 sind die Goldeinfuhren nach Indien wieder signifikant gestiegen. Erste Daten der Experten von GFMS zeigen ein Plus von 67% auf 855 Tonnen des gelben Metalls für das vergangene Jahr auf. So hätten vor allem die Schmuckhersteller ihre Bestände angesichts der steigenden Nachfrage von Privatkunden wieder aufgefüllt, hieß es.

Die Erholung der Goldnachfrage in Indien, dem zweitgrößten Goldkonsumenten weltweit nach China, könnte den Goldpreis stützen, der sich ohnehin bereits auf dem höchsten Stand seit rund drei Monaten befindet, erklärten Beobachter. Der Goldpreis hatte am Spotmarkt 2017 um gut 13% zugelegt und damit die beste Jahresperformance seit 2010 hingelegt.

Ein Faktor, der die indische Goldnachfrage 2017 wieder steigen ließ, dürfte gewesen sein, dass nach der Abschaffung der 500 und 1.000 Rupien-Scheine im November 2016 – diese machten rund 86% des Werts des zirkulierenden Bargelds aus – 2017 wieder mehr Bargeld verfügbar wurde. Damit begannen die Schmuckhersteller und Händler ihre Goldbestände wieder aufzustocken, so GFMS.

Die guten Monsun-Regenfälle im vergangenen Jahr trugen zudem dazu bei, dass das Einkommen der Landwirte stieg und damit in diesem Bereich auch die Nachfrage nach Gold. Die Goldnachfrage aus ländlichen Gebieten macht in Indien zwei Drittel der Gesamtnachfrage aus.

Hinzu kam, dass der Goldpreis Mitte Dezember auf den niedrigsten Stand seit fünf Monaten fiel, da die Zinserhöhung der US-Notenbank kurz bevorstand. Dies habe Handelshäuser und Banken zuletzt ermutigt, die Goldimporte zu erhöhen. So stiegen die Goldeinfuhren laut GFMS im Dezember im Vergleich zum Vorjahr um 40% auf 70 Tonnen.

Die Goldimporte nach Indien könnten im Januar allerdings wieder unter dieses Niveau fallen, auch wenn sie die 50 Tonnen aus dem Januar 2016 übertreffen dürften, glauben Experten, da der Goldpreis zuletzt wieder deutlich gestiegen ist.


Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.